Sinnlich sein
Sinnlich im Körper. Sinnlich im Jetzt. Sinnlich zu zweit.

Der Weg über den Körper

Als Coach für eine neue und zeitgemäße Sexualkultur vermittelt dir Maeha, das vermeintlich schwer verfügbare Wissen über Sexualität und Sinnlichkeit.
Sie gibt dir Methoden und Praktiken an die Hand, wie du frei und natürlich, bewusst und erfüllt leben kannst – ohne Scham, Traumata und Tabus.

Sie hilft dir einschränkende Denkmuster zu überwinden. Maeha’s Schwerpunkt ist transformierende energetische Sexualität.

Mehr über ihr Coaching-Angebot erfährst und hier.

In ihrer Beratung und Körperarbeit verbindet Maeha jahrtausendealte Traditionen (z.B. Tao, Tantra) mit modernen sexualwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Als zertifizierte Gesundheitspraktikerin (BfG) für Sexualkultur, aktiviert sie dich, eine New Age Sexualkultur mitzugestalten.

Dein erotisches Spielfeld

Entfdecke deine sexuellen Möglichkeiten!

  • Erkenne dein erotisches Potenzial.

  • Vertraue intimste Bedürfnisse mitzuteilen.

  • Transformiere negative körperliche Erfahrungen.

  • Vertraue dir als LiebhaberIn.

  • Conscious Touch – Lerne zu berühren und berührt zu werden.

  • Synchronisiere die Sexualität in deiner Paarbeziehung.

  • Aktiviere Selbstakzeptanz und Selbstliebe.

  • Tantric Sex – Lebe Sexualität als Meditation.

Dein sinnliches Potenzial

 Werde eins mit deiner sexuellen Natur!

  • Entdecke deinen ganzen Körper.

  • Befreie dich von Grenzen, Mustern, Scham und Glaubenssätzen.

  • Wähle Achtsamkeit bei der Masturbation.

  • Stärke deine Männlichkeit/deine Weiblichkeit.

  • Lerne zu unterscheiden zwischen Orgasmus und Ejakulation.

  • Entwickle dich von mechanischer zu energetischer Sexualität.

  • Erlebe Transformation und Ekstase.

yantra symbol

Warum ist sinnliche Körperarbeit wichtig?

Wir therapieren, praktizieren und unterdrücken unsere Sexualität im Kopf. Die Lösung liegt aber auch im Körper.

Sexological Bodywork | Sexologische Körperarbeit

Unsere Gesellschaft und Kultur hat normale Sexualität zu einer Verstandesangelegenheit gemacht. Eine freie, ungehemmte und gesunde Sexualität beginnt jedoch im Körper. Um unsere Sexualität vollständig zu entfalten, ist es nötig uns von alten Denkmustern zu befreien und uns unseren Körper bewusst wahrnehmen zu können. …

Zum vollständigen Artikel

Teilnehmerstimmen

Alle Namen wurden anonymisiert und pseudonymisiert zum Schutz der Privatsphäre

„MAEHA bietet einen Raum, auf den ich mich erst einmal einlassen musste, der zunächst Überwindung kostet. Doch dann! Ich finde dort einen Ort voll von Vertrauen, Zeit und Wärme. Dort kann Wachstum entstehen, Öffnung. Das habe ich nach der ersten Sitzung schon gespürt und das genieße ich sehr.
Und ich wünsche mir mehr davon!“

Maximilian

„zunächst einmal meine absolute hochachtung für deine arbeit, deinen pioniergeist. denn seien wir ehrlich, das was du tust, ist nichts weniger als eine längst fällige entwicklungshilfe, ein gesellschaftspolitischer imperativ (dieter duhm hätte seine wahre freude an dir).
und ich wünsche mir sehr, dass du erfolgreich damit sein wirst und mehr frieden und erfüllung in die welt bringst. die fähigkeit, das potenzial dazu hast du. es ist immer eine große bereicherung für mich gewesen, mit dir im auszutausch zu sein. du bist eine sehr aufmerksame, aufgeweckte zuhörerin, und hast mir manches mal hervorragende denkansätze mit auf den weg gegeben.
es gibt kaum einen menschen, mit dem ich je so offen über weibliche, männliche sexualität habe reden dürfen wie mit dir. ich empfinde das als ein echtes, wunderbares privileg. gleichwohl hoffe ich für die menschheit, dass aus dem privileg schon bald eine alltägliche selbstverständlichkeit für jederfrau und jedermann wird.“

Michael

„Ich bin Dir sehr dankbar für jede einzelne Sitzung, und den vertrauensvollen, heimeligen bisweilen sogar humorvollen und charmanten Rahmen den Du gehalten und gefüllt hast. Einen besseren Coach hätte ich mir nicht wünschen können. Ich danke Dir und empfehle Dich auf jeden Fall weiter.“

Johanna

„Unsere Treffen – es ist eine herrliche Zeit für mich, wo Du eine „Brücke“ bist zwischen mir und meinem Partner auf diesem Gebiet. Wir würden uns sonst schwer tun, miteinander auf diese sexuelle Ebene zu kommen. Ich habe verstanden dass eine dritte Person, zu der beide Partner Vertrauen haben, sehr, sehr hilfreich ist, wenn man zu zweit nicht weiter kommt. Für mich ist es ein „Lernen im Jetzt“. Für die Situation, die gerade da war, war es ein Heilungsschritt! …“

Barbara

„Ich bin dir dankbar für die Erfahrungen, die ich sonst nicht hätte machen können. Am deutlichsten wurde mir der Druck klar, den ich mir beim Sex aufgebaut hatte, zu viele Erwartungen und der Anspruch es „gut“ für den Partner zu machen. Das artet in Stress aus und ich kann mich nicht mehr auf meinen Körper konzentrieren und auf das was ich fühle. Kein Wunder, dass der Orgasmus ausbleibt :). Es geht ums Lockerlassen, da helfen die Körperübungen und das Atmen wirklich gut, um entspannter zu werden. Gerade die Bauchatmung mache ich oft.

Die Berührungsarbeit war toll! So, dass ich der Berührung folgen konnte, also langsam genug, um zu fühlen. So in die Entspannung abgedriftet bin ich, ich weiß nicht, wie lange nicht mehr. Mir hat es sehr gefallen so frei von jeglichen Erwartungen berührt zu werden und es hat mir sehr geholfen, meinen Körper zu spüren. Da schaffst du die richtige Atmosphäre – schön warm, warmes Öl, schöne Musik. Du machst das einfühlsam, authentisch und offen.

Ich muss viel darüber nachdenken wie ich mit meinem Körper umgehe, was ich ihm zumute, und dass mir die Sinnlichkeit irgendwie abhanden gekommen ist. Es ist schön Wege gezeigt bekommen zu haben, wie es anders geht, Wege meinen Körper besser kennen zu lernen. Dass die Umsetzung Arbeit ist und nicht von allein oder durch jemand anderen kommt, das hast du mir verdeutlicht.“
Elke

„Du hast wirklich Zauberhände! Meiner linken Schulter geht es sehr viel besser und ich habe tief und fest geschlafen. Die Verbindungen zwischen unten und oben sind deutlich gestärkt, besonders die Übergänge im Becken zu den Beinen. Der Kopf ist frei und die Schultern beginnen zu sinken. Ich danke dir für die Vermittlung dieser tollen Erfahrungen, Deine Präsenz, deine Natürlichkeit und dein großes Herz, mit dem du mich berührst. Worte können das Geschehen überhaupt noch nicht fassen! Es braucht noch nach klingen, damit alles ganz ankommt.“

Thomas

„Es brauchte erst mal einige Zeit, um die gemachten Erfahrungen zu verankern. Fühle mich jetzt erst wieder so ganz integriert. Die Erfahrung vom letzten Mal waren gewaltig. … Ich fühle mich jetzt wesentlich freier und verbundener, und noch tiefer in meinem Körper angekommen. Obwohl ich so viel Therapie gemacht habe, ist das eine besondere Erfahrung, die du mir vermittelt hast. Ich danke dir! … Ich fühle mich so gesättigt durch unsere Arbeit! Ich bin gespannt wo es mich noch hinführt und bin schon sehr gespannt auf die nächsten Sitzungen. Du weißt gar nicht, was für ein großes Geschenk du für mich bist!“

Steffen

„Ich hatte ja keinerlei Vorstellung, was mich erwartet, außer meinen Fragen die ich dabei hatte und natürlich die Erinnerung an unsere erste Sitzung letztes Jahr. Die Tatsache, dass Du eine Frau bist und ich Dich als solche in Deiner ganzen Präsenz, Deine absolut unverstellte, gewinnende Ausstrahlung, an der nicht vorbei zukommen ist und nicht zuletzt Deine Kompetenz und langjährige Erfahrung, hat mir nicht schwer gemacht, mich wieder mit dem Gedanken vertraut zu machen, zu kommen. Doch, ich war schon reichlich angespannt, die Zeit zuvor. Es geht ja um mich ganz und sehr persönlich.

Am Anfang versuchten meine Gedanken noch sich zu entziehen, im Kopf tauchten Erlebnisse auf mit Partnerinnen, die länger zurück liegen und vieles mehr, das sich zunehmend aufgelöst hat. Deine Bewegungen, wie sie langsamer kaum sein konnten, Deine Hand, wie sie kaum Druck auf meine Haut hinterließ, jede Stelle meines Körpers berühren konnte, einmal flüchtig, dann wieder sehr intensiv, es waren Berührungen, wie ich Sie noch nie so intensiv, vor allem lange erspüren durfte.“

Philipp